Sonntag, 1. November 2015

Noch was....

Am Freitag haben wir uns zum ersten Mal zum Theaterspielen getroffen. Wir, das sind die drei Menschen aus Teheran, von denen ich schon berichtet habe, und ein junger Mann aus Afghanistan. Die vier haben sich auf ihrer Flucht kennen gelernt und leben jetzt Tür an Tür in einer Baracke in einem Camp. Die Theaterpädagogin, die ich übers Internet gefunden habe, hatte zwei Frauen aus ihrem Ensemble mitgebracht, und somit waren wir vier deutsche Frauen und vier Flüchtlinge in einem Raum im Souterrain des Gemeindezentrums.
Die Idee ist, Theaterspielen mit Deutschlernen zu verbinden, und ich war gespannt, ob es klappen würde, ob die Idee funktioniert und ob die jungen Menschen aus sich rausgehen und mitmachen werden. Ich war auch gespannt, ob die Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin und mir klappen wird, denn ich fühle mich fürs Deutschlernen zuständig und wir kennen uns kaum.
Es hat geklappt. Es hat sogar sehr gut geklappt. Und wir werden weitermachen. Alle wollen es.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen