Mittwoch, 1. November 2017

Freie Bahn für Erkenntnisgewinne

Erkenntnisse haben Wirkung und Auswirkung und sie haben sogar die Kraft, mein Leben zu verändern. Das zumindest ist meine Erfahrung.
Die Frage in einem vorhergehenden Eintrag war, wieso ich in letzter Zeit, also im letzten halben Jahr, immer häufiger Freude an Erkenntnissen habe und diese Freude auch gerne teile und die Erkenntnisse auch gerne mitteile. Etwas, was ich so von mir nicht kenne, obwohl ich im Laufe meines Lebens schon häufiger Erkenntnisse gewonnen habe, diese dann aber schnell in mir versteckt habe, und... irgendwie heimlich... mit ihnen umgegangen bin.
Heute weiß ich, dass ich mich früher einfach nicht getraut habe, sie zu äußern. Ich hatte Angst vor dem, was andere sagen und was sie über mich denken. Ich hatte Angst, ich könne falsch liegen und mich irren. Ich hatte Angst vor Kritik und Zurückweisung. Ich hatte Angst, nicht gemocht zu werden.
Diese ganzen Ängste sind im Lauf der letzten Jahre immer weniger geworden, und vielleicht liegt darin der Grund, dass ich mich jetzt einfach traue, mich unverhohlen und nicht heimlich, sondern öffentlich und offen über Erkenntnisse zu freuen und diese auch zu äußern.
Irgendwie fühle ich mich nicht mehr so abhängig davon, was andere von mir denken und ob sie mich mögen. Ich kann viel besser als früher mit Kritik umgehen, und Angst davor, mich zu irren, habe ich auch nicht mehr. Also ist die Bahn frei geworden für Erkenntnisgewinne und die Freude daran und den Austausch darüber.

PS: eine Stunde später:
Ich bin in die Küche gegangen, nachdem ich diesen Blogtext fertiggeschrieben hatte, und habe Kartoffelsalat gemacht... und Eier gekocht... und was soll ich sagen: es kam die Erkenntnis, dass meine Erkenntnisse meistens in der Küche kommen. Wenn ich nicht nachdenke, sondern wenn mein Gehirn entspannt ist, weil meine Hände etwas zu tun haben. Manchmal kommen die Erkenntnisse auch beim Spazierengehen. Ich nehme an, weil dabei mein Gehirn ebenfalls entspannt ist, weil meine Füße etwas zu tun haben.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen