Montag, 31. Dezember 2018

Silvester mit Eckhart Tolle und einem kleinen Klavierstück - zwischendurch -

Heute Nachmittag kam eine E-Mail von einem Freund mit einem kleinen Klavierstück angehängt. Und so höre ich den ganzen Abend immer mal wieder -zwischendurch - dieses kleine Klavierstück von etwas mehr als drei Minuten.
Außerdem höre ich, mit Pausen, einen Vortrag auf YouTube von Eckhart Tolle.
Wie immer bei Tolle geht es um den jetzigen Moment. Er sagt, dass Leben immer nur im Jetzt stattfindet und dass alles andere Vorstellung ist und Abschweifen in die Zukunft oder in die Vergangenheit. "Alles nur Gedanken."
"Man atmet, man sieht, man hört, man fühlt, ein Gedanke kommt, ein Gedanke geht, das ist der jetzige Moment," sagt Eckhart Tolle.
Er meint, viele Menschen würden ihr Leben in einem Wartezustand verbringen, weil sie nie da sind, wo sie wirklich sind, sondern immer woanders sein wollen, an einem anderen Ort oder zu einer anderen Zeit und eigentlich immer auf den richtigen Zeitpunkt oder auf den richtigen Ort warten.
Am frühen Abend habe ich im Fernsehen eine Show zu Ehren von Elton John gesehen mit vielen guten Songs und Melodien, die mich an früher erinnert haben. "Alles nur Gedanken."
Und was ist mit Silvester? Ein Abend, an dem alle nur darauf warten, um endlich auf das neue Jahr anzustoßen?
Draußen böllert es schon. Es ist jetzt 22.47 Uhr, am 31. Dezember 2018.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen